• Astronomie Wahlfach

  • Astronomie Wahlfach

  • Astronomie Wahlfach

  • Astronomie Wahlfach

Wahlfach „Astronomie“

„Astronomische Bildung ermöglicht dem Individuum eine aktive Teilhabe an einer faktenbasierten gesellschaftlichen Kommunikation […] und ist deshalb ein wesentlicher Bestandteil der Allgemeinbildung in einer naturwissenschaftlich-technisch geprägten Welt.“

(Quelle: Bildungsplan Baden-Württemberg, 2016)

Am FSG haben Schüler*innen der Kursstufe zwei Halbjahre lang die Möglichkeit, das 2-stündige Wahlfach Astronomie zu belegen.

Wir leben in einem Zeitalter, in der bahnbrechende Fortschritte gemacht werden. Der Nachweis von Gravitationswellen, die Suche nach Exoplaneten, die Begründung der modernen Kosmologie - die Nobelpreise für Physik der letzten Jahre sprechen für sich. Bei der Beschäftigung mit astronomischen Fragestellungen erkennen die Schüler*innen, dass viele Fehlvorstellungen in unserem Weltverständnis verbreitet sind; modernen Formen des Aberglaubens wird kritisch begegnet. So trägt der Astronomie-Unterricht auch dazu bei, die eigene Rolle in der gegenwärtigen und zukünftigen Welt zu finden.

„Es ist uns gelungen, dieses Bild aufzunehmen, und wenn man es betrachtet, sieht man einen Punkt. […] Er ist unser Zuhause. […] Die Erde ist eine sehr kleine Bühne in einer riesigen kosmischen Arena. […] In all dieser Weite gibt es keinen Hinweis, dass Hilfe von anderswo kommen wird, um uns vor uns selbst zu retten. Man sagt, dass Astronomie eine bescheiden machende, und ich könnte hinzufügen, eine charakterbildende Erfahrung ist. […] Mir unterstreicht sie unsere Verantwortung, […] diesen blassblauen Punkt, das einzige Zuhause, das wir je gekannt haben, zu bewahren und zu pflegen.“

Carl Sagan, anlässlich der Veröffentlichung des Fotos „Pale Blue Dot“

Inhaltliches Ziel dieses Kurses ist nicht ein vollständiger fachsystematischer Durchgang, sondern vielmehr das Vermitteln von anschlussfähigem Basiswissen. Dieses wird dabei ergänzt durch exemplarische Einblicke in aktuelle Forschungsgebiete und ihre spezifischen Methoden der Erkenntnisgewinnung.